Aya

Das Motto unseres Blogs ist “Spielen und Mehr”. Ein Teil des “Mehr” sind die Fotos, die wir gerne bei unseren Streifzügen in die nähere Umgebung und auf ferneren Reisen machen. Klar, dass ein Spiel, das genau dies zum Thema hat, uns neugierig macht. Denn genau darum geht es bei Aya: Fotografieren von Landschaften und Tieren. Genau unser Ding.

Fotografieren bei Aya funktioniert so: Reihum decken wir Dominosteine auf und beginnen, ein Gebilde aus selbigen zu bauen. Genau zwei Sanduhrenlängen Zeit haben wir hierzu – zum Glück rinnt der Sand zehn Minuten lang in eine Richtung, so dass insgesamt 20 Minuten Bauzeit bleiben. Fünf Landschaftstypen zeigen die Steine, immer ist ein Fluss abgebildet, der sich manchmal verzweigen kann. Ab und an ist ein Fotoapparats-Symbol auf einem Dominostein, dann dürfen wir entweder ein passendes Landschaftsplättchen auf den Tisch legen oder einen entsprechenden Tierchip auf die Dominoreihe legen.

Bild von Aya

Das Ziel: Möglichst viele Landschaften in die Flussdominolandschaft (oder ist es eine Dominoflusslandschaft? Oder ein Landschaftsdominofluss? Oder…?) einbringen und noch dazu die passenden Tiere. Natürlich muss ein Wüstentier in der Nähe der Wüste eingesetzt werden, und andere Tiere entsprechend ihrer eigenen Heimatlandschaft. Entscheidend ist der spannende Moment, nämlich wenn nach Ablauf der 20 Sandminuten das Gesamtgebilde seinen Dominolauf nimmt. Kommen die Tiere entlang des Flusses zu ihrer gewünschten Landschaft – ohne weit neben dem Fluss oder auf der Ziellandschaft zu liegen? Sind die Landschaftsplättchen komplett eingebaut?

Da es 15 Landschaften und 25 Tiere gibt, können die Spieler aus diesem Fundus 40 Punkte erzielen – wenn alles korrekt eingebaut ist. Fünf Bonuspunkte sind zusätzlich drin – je einen pro komplett korrekt eingebautem Landschaftstyp. Nochmals weitere bis zu 10 Punkte sind zu holen, wenn die gesamte Dominolandschaft ohne anzuhalten komplett umfällt – denn bis zu 10 Neuanstöße sind zulässig, allerdings kostet jeder von ihnen einen Siegpunkt.

Bild von 1 von 3 Oryx
Prädikat
:
1 von 3 Oryx
20 Minuten Aufbau für weniger als eine Minute des Umfallens. Hört sich nach einem schlechten Verhältnis an, aber jeder, der schonmal eine Domino-Rallye gebaut hat, weiß um den Baumeistereifer, der einen erfassen kann. Hier in ein spielerisches Thema gefasst, das allein erhält einen Skurrilitäts- und Innovationsbonus! Dass die Spielregel einige Fragen offen lässt, kann man in einer erfahrenen Runde einigermaßen verschmerzen. Der Tipp “Aya lässt den Spielern viele Freiheiten […]” ist aber vermutlich nicht in diesem Sinne selbstironisch zu verstehen.

Share

Mein Kommentar

  • (wird nicht weitergegeben)