Simsala… Bumm?

Schon wieder ein Spieltitel mit viel Interpunktion. Und Leerzeichen, denn zwischen “Simsala…” und “Bumm?” ist ein ebensolches. Wer wie ich jahrelang die Spieleliste für die Scoutaktion der Fairplay zusammengestellt hat, beginnt auf solche Kleinigkeiten zu achten… Damit aber keine Missverständnisse entstehen: Selbstverständlich möchte ich damit nicht den Wunsch nach einer korrekten Schreibweise persiflieren. Da bin ich selber leidgeprüft, wird doch nur zu oft das “h” in meinem Namen vergessen.

Doch nun endlich zum Spiel. Simsala… Bumm? kam auf den Markt und strahlte dabei für mich eine Art Versprechen aus: “Mein Aussehen erinnert an Hanabi, aber ich bin nicht kooperativ!” – als Hanabi-Fans also kurzum: Ein Muss!

Ich sehe nur die Spruchsteine der anderen, jedoch nicht meine eigenen. Auch die bereits “verbrauchten” Sprüche kann ich einkalkulieren, wenn ich versuche, meine eigenen Sprüche zu erraten. Denn wenn ich an der Reihe bin, muss ich einen Spruch benennen: Steht dieser vor mir, wird er aktiviert. Habe ich keinen solchen Spruch, muss ich einen Lebenspunkt abgeben. Klar: Ohne Lebenspunkte beiße ich ins Gras und scheide aus der aktuellen Runde aus, was auch zur Auswertung vor der nächsten Runde führt.

Bild von Simsala… Bumm?Je kleiner die Spruchzahl, desto mächtiger und seltener ist der Spruch. Denn die “1” gibt es einmal, die “2” zweimal, bis hin zur “8”, die folglich in acht Exemplaren im Spiel ist. Gemeinerweise muss ich aber kleine Zaubersprüche zuerst versuchen – denn will ich in meinem Zug weitere Sprüche wagen, müssen ihre Zahlen gleich hoch bleiben oder immer höher werden. Die Runde endet auch, sollte es einem Spieler gelingen, alle fünf eigenen Sprüche zu sprechen. Eine kleine Punktewertung führt mehrere Runden zu einer Partie zusammen. Wer zuerst acht Punkte gesammelt hat, gewinnt.

Zu Beginn einer Runde sind noch wenige Informationen im Spiel. Ich kenne nur die Steine der Mitspieler, sowie im Spiel zu zweit oder zu dritt einige Steine, die bereits zu Beginn aufgedeckt werden. Für meine eigenen Steine versuche ich mich also im Raten gemäß der Wahrscheinlichkeiten: Welche Zahl ist bereits wie oft sichtbar.

Nach und nach gelangen mehr Informationen ins Spiel. Da die Zaubersprüche fast ausschließlich mit dem Verlieren – und selten mit dem Zurückgewinnen – von Lebenspunkten zu tun haben, erlange ich durch sie keine neue Information über meine eigenen Sprüche. Lediglich der Spruch mit der “4” bringt mir neue Informationen: Zu Beginn werden vier Steine verdeckt beiseite gelegt. Spreche ich nun erfolgreich einen Zauberspruch “4”, darf ich mir einen dieser “Mystiksteine” nehmen und darunter schauen. Diesen Informationsvorsprung vor allen anderen nimmt mir bis zum Rundenende keiner mehr weg. Besser noch: Wenn ich bis zum Schluss überlebe, erhalte ich Zusatzpunkte für errungene Mystiksteine. Da lohnt es sich doch, auf eine “4” unter den eigenen Steinen zu tippen!

Es kann also keine weitere, von den “4”en unabhängige Strategie auf einen Informationsgewinn setzen. Auf ein Herunterspielen aller eigenen Sprüche zu spielen ist anspruchsvoll, hierzu brauche ich auch eine gute Portion Glück. Vielversprechender kann es da sein, einen Mitspieler gezielt auf null Lebenspunkte zu bringen. Auch hierzu brauche ich natürlich Glück, denn der eine Spruch geht auf den Mitspieler rechts von mir, ein anderer auf den Spieler zu meiner Linken, etc. – passende Sprüche brauche ich also auf jeden Fall!

Es gilt also Erwartungen richtig zu setzen. Simsala… Bumm? ist ein leichtgängiges Spiel, bei dem man sich von den eigenen Entscheidungen überraschen lässt. Manches Mal hält sich der Zufall eben nicht an die Wahrscheinlichkeiten. Bild von 1 von 3 Eulen
Prädikat
:
1 von 3 Eulen
Ein mutiges Wagnis kann also mal zum Erfolg und beim nächsten Mal wieder zum Untergang führen. Das macht einige Male Spaß. Sobald man auch den seltenen Zauber “1” für besonders verletzungsreiche Schäden (im schlimmsten Fall auf mich selbst, sollte ich die “1” versucht haben, aber gar nicht in meinem Spruchsteinen haben) das eine oder andere Mal erfolgreich gesprochen hat, beginnt irgendwann die Wiederholung…

Share

Mein Kommentar

  • (wird nicht weitergegeben)