Spiel Simpel

Neben hochgelobten Strategiekrachern wie Filly Princess Das Spiel gibt es immer mal wieder Spiele, die den wirklich breiten Massenmarkt bedienen wollen. Um dort erfolgreich zu sein, müssen Spiele auf ihren Wesenskern reduziert und von allen den Blick aufs Wesentliche verhindernden Elementen befreit sein. Dabei handelt es sich um eine hohe Kunst, geht es doch quasi ums Zen des Spiels (nicht zu verwechseln mit den zehn Zehen des Spiels).

Wichtig ist zuerst die Regel. Wer noch versucht, die Anzahl der Seiten zu bändigen, hat gar nichts verstanden. Das Breitenspiel kommt mit einer Seite aus. Besser ist ein Satz oder besser noch ein Wort. Gut ist es, bekannte Bilder zu verwenden und keine großen Verben zu verbreiten: „Tor eckig – Ball rund – bumm bumm!!!“

Wenn dann dem Spiel runde, einseitige Würfel beiliegen, sollte spannenden Spieleabenden nichts mehr im Wege stehen.

Erfolg könnte vielleicht ein Siedler ohne Zahlenplättchen haben. Es produzieren dann einfach immer alle Felder. Doch wer hat eigentlich festgelegt, dass es fünf Rohstoffe geben muss? Können wir uns nicht auf einen Universalrohstoff einigen? Dann wäre es auch möglich, das Spielfeld auf ein Hex zu reduzieren. Weitere Vereinfachungen seien dem Leser zur Übung überlassen. Tipp – Die Regel lautet: „Haus auf Kreis – weiß weiß weiß weiß!!!“ (Bei der Anzahl der Ausrufezeichen sind vielzählige Varianten erlaubt.)

Doch auch wirklich komplizierte Spiele lassen sich mit einfachen Mitteln simplifizieren. Ein kooperatives Go ohne weiße Steine sieht nicht nur viel besser aus, es lässt sich auch ohne Übung hin und wieder gewinnen.

Nach Nürnberg alberte ich noch in der Fairplay über die Möglichkeiten eines Würfelmemories:

Mein Plan war eigentlich, Nürnberg mit einer neuen Spielidee aufzurollen: WÜRFEL MEMORY. Wer am Zug ist, würfelt mit ganz vielen Würfeln, darf dann zwei umdrehen und mit etwas Glück und Merkvermögen gleiche gefundene Zahlen behalten. HCM Kinzel hat die Innovation aber noch einen Schritt weitergetrieben. Auf unsere Frage nach neuen Brett- oder Gesellschaftsspielen führte uns die professionelle (= Kostüm und hohe Schuhe) Messeansprechpartnerin zu TENZI: Jeder kriegt 10 Würfel, dann würfeln alle gleichzeitig. Wer es zuerst schafft, 10 gleiche Zahlen zu würfeln, gewinnt.
Als Steigerung gibt es nächstes Jahr bestimmt als Quizspiel: Wer kennt die größte einstellige ganze Zahl oder das Kommunikationsspiel: Ich nenne meinen Namen.

(Fairplay 111, Seite 16)

Die wahren Meister der Reduktion sind oft aber Seiteneinsteiger. Als der Postillion satirisch ankündigte, dass Ravensburger endlich auch 1-Teil Puzzles plant (http://www.der-postillon.com/2015/09/speziell-fur-anfanger-ravensburger.html) war das schon ein starkes Stück, nicht nur, sondern auch wegen der Miezekatze. Doch die Branche entwickelt sich weiter, und was gestern noch blöde Witze waren, ist heute schon Realität, denn Ravensburger bietet dankenswerterweise jetzt die Möglichkeit, für jede Katze ein eigenes 1-Teil Puzzle zu produzieren (https://www.myravensburger.com/my-ravensburger-puzzle/puzzleteil/index.html). Deshalb gibt es unseren Kater jetzt endlich in pink.

Bild von Kopernikus im Spielepaket
Share

One Kommentar to “Spiel Simpel”

Mein Kommentar

  • (wird nicht weitergegeben)