Risiko Evolution: Postapokalypse

Unsere Evolution ist beendet. Die 15. Partie Risiko Evolution brachte Peter den Gesamtsieg, und er taufte die von uns geschaffene Welt auf den Namen HüNo. Worin sich freilich die Anfangsbuchstaben der beiden mitspielenden Familien verbergen. Womit sich zeigt: Trotz aller hinterhältigen Überfälle, aggressiven Ausbreitungen, ungerechter Würfelwürfe, überraschender Ereignisse und plötzlichen Siege haben wir die Erschaffung dieser Welt zu viert genossen.

Eine genaue Beschreibung aller neuen Spielelemente, die es bei Risiko Evolution zu entdecken gilt, würde zukünftigen Runden den Spaß verderben. Denn die Entdeckung der neuen Regeln und die Überraschung durch ausgelöste Katastrophen soll jede Runde selbst erleben dürfen, ganz ohne “Spoiler”. Nur soviel sei gesagt: Nur wenige Partien gleichen sich untereinander. Immer wieder passiert etwas, das neue Regeln ins Spiel bringt und das Gleichgewicht verändert.

Am Ende jeder Partie darf der Sieger eine Hauptstadt gründen, einen Kontinent taufen (um hier dann bei Besitz einen höheren Kontinentbonus zu erhalten) oder andere Dinge tun. Die Überlebenden der Partie werten ferner Ressourcenkarten auf oder können eine Kleinstadt gründen. Allein dies führt dazu, dass in den nächsten Partie wieder andere Voraussetzungen gelten. In unserer Welt etwa ergab es sich, dass die Länder von Nord- und Südamerika beim Aufwerten der Ressourcenkarten eher kurz kamen. Entsprechend waren Startpositionen in Europa, Afrika und Asien heißer begehrt – denn nur wer präsent ist, darf eine Länderkarte auch nehmen (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Manche Konstellation kann zu sehr extremen Spielverläufen führen. Wir hatten dadurch auch Partien, die in wenigen Zügen entschieden waren. Was wiederum für besonderes Augenmerk auf ein bestimmtes Volk oder eine spezielle Startposition warf – und sich durch die Mitspieler dann doch wieder alles ganz anders verhalten konnte. So dass vielleicht ein ganz unbeachteter Spieler im richtigen Moment seine Chance kommen sah, ein Risiko einging und an einer unerwarteten Stelle zum Sieg prescht ….

Risiko ist nach wie vor ein Spiel, das auch ungerecht sein kann. Die Würfel versagen den erhofften Dienst, eine Aggression richtet sich gegen einen Spieler, der zwar hinten liegt, aber unglücklicher Weise im Weg steht, ein Ereignis spielt dem Führenden in die Hand, und vieles mehr. Da können die Emotionen hochkochen, aber auch für Allianzen sorgen.

Dieses Evolutions-Konzept von Risiko hat uns über die gesamte Kampagne fasziniert. Unsere Viererrunde fühlte sich durchweg gut unterhalten – und nebenbei haben wir es genossen, in fester Runde regelmäßig zu spielen. Das nächste Projekt haben wir bereits gestartet und mit den Szenarien aus der neuen Siedler-Erweiterung “Entdecker & Piraten” eine regelmäßige Rückkehr zum handelnden und bauenden Sechseck eingeläutet.

Wer Risiko noch spielen will darf hier nicht clicken - niemals!

P.S.: Der Spoileralarm im Bild gibt nach Klick den Blick auf HüNo nach fünfzehn Partien frei. Klicken auf eigene Gefahr.

Share

Mein Kommentar

  • (wird nicht weitergegeben)