Mehr Superspiele

Es geschah schon leise vor einigen Tagen, aber heute gibt es die offizielle Ankündigung: Wir heben endlich mal wieder einige Spielen in die höchste Kategorie. Weshalb dies nicht öfter geschieht hat zwei Gründe.

Einerseits denken wir nicht so viel über schon mal Geschriebenes nach. Es fehlt uns der Ansporn ständig die Wertungen zu kalibrieren. Neben dem Setzen des Flags „3 von …“ wollte ich auch immer das kleine Foto anpassen, aber dafür Motive zu finden dauerte unverhältnismäßig lange. Also lasse ich das ab jetzt einfach sein.

Der andere Grund ist die Konstruktion unseres Wertungssystems: „3 von …“ soll die Ausnahme bleiben. Mit der heutigen Anpassung gibt es wieder etwa dreimal so viele normale wie gute Spiele und auf drei gute Spiele kommt ein super Spiel. Damit bekommen ca. 5% der Spiele die höchste Auszeichnung, was 1 bis 2 Spielen pro Jahr entspricht.

Beim Evaluieren unserer Rezensionen fand ich jede Menge Spiele, die auf der Kippe zum super Spiel stehen: Spiele wie Qwixx, Russian Railroads, Love Letter, Gift Trap und Kingsburg hätten die Aufwertung durchaus auch verdient. Die Kategorie gute Spiele enthält also weiterhin eine Menge wirklich sammelnswerter Sachen.

Retrospektiv betrachtet sind wir mit unseren System aus nur drei Stufen wirklich zufrieden. Weiterhin gilt deshalb unser in Prädikate beschriebenes Verfahren. So genau ist die Einstufung von Spielen eben nicht, und um ehrlich zu sein: es gibt einige „1 von …“ Spiele, die deutlich häufiger ausgepackt werden als höher ausgezeichnete Spiele. Wenn Sie also auch in Zukunft mal der Meinung sind: „Das Spiel hätte in eine andere Gruppe gehört!“, dann denken Sie daran: „Wir wollen gar nicht so genau werten.“ Mittlerweile bin ich der Ansicht, es wäre noch besser gar keine Einteilung zu haben sondern allein einige Spiele – vielleicht 10% – als „besonders Empfehlenswert“ hervorzuheben.

Für Verrisse interessiert sich weiterhin kaum jemand. „0 von …“ gibt es auch nur, um eben die Mitte definieren zu können. Da wir hier nur noch Spiele besprechen wollen, mit denen wir uns gerne etwas intensiver beschäftigen, wird es schwache Spiele auch in Zukunft selten geben, viel seltener als im Spielegeschäft.

Doch nun zu den glücklichen sechs:

Eine besondere Begründung, weshalb diese Spiele auch langfristig begeistern, lohnt sich nicht. Die Liste spricht für sich.

Share

One Kommentar to “Mehr Superspiele”

  1. Stefan Stadler

    Hallo, bin etwas überrascht und überwältigt, ob der großen Ehre. Vielen Dank, auch im Namen von Michael. Verpflichtet uns auch, mal wieder ein gemeinsames Projekt zu starten…

    Reply

Mein Kommentar

  • (wird nicht weitergegeben)